array(27) { ["limit_intro_left"]=> string(1) "7" ["limit_intro_right"]=> string(1) "7" ["limit_category"]=> string(2) "10" ["limit_search"]=> string(2) "10" ["text_intro_more"]=> string(4) "mehr" ["text_category_more"]=> string(4) "mehr" ["text_category_next"]=> string(4) "<" ["text_category_previous"]=> string(4) ">" ["text_search_next"]=> string(4) "<" ["text_search_previous"]=> string(4) ">" ["text_search_more"]=> string(4) "mehr" ["admin_size_anotation_width"]=> string(3) "105" ["admin_size_anotation_height"]=> string(1) "5" ["admin_size_text_width"]=> string(3) "125" ["admin_size_text_height"]=> string(2) "24" ["text_copyright"]=> string(67) "EVANJELICKÁ CIRKEV AUGSBURSKÉHO VYZNANIA NA SLOVENSKU © 2008" ["text_search_short"]=> string(9) "HÃ" ["text_search_notfound_1"]=> string(9) "VÃ" ["text_search_notfound_2"]=> string(0) "" ["text_search_results_1"]=> string(6) "Suchen" ["text_search_results_2"]=> string(11) " :vÃ" ["text_search_results_3"]=> string(0) "" ["text_search_results_4"]=> string(10) " zÃ" ["category_intro_left"]=> string(5) "3ekab" ["category_intro_right"]=> string(27) "2nachricht|ekab_bezeichnung" ["category_alphaorder"]=> string(0) "" ["text_header"]=> string(0) "" }

Auf Luthers Spuren

In Rahmen der Lutherdekade – Vorbereitung auf das 500- jährige Jubiläum der Reformation – organisierte das Generalbischofsamt der EKAB in der Slowakei vom 1. bis zum 6. September eine Reise in die Lutherstädte. Dabei wurde die EKAB von der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und dem Thüringer Pfarrverein unterstützt.

Das erste Ziel der Reisegruppe war die Universitätsstadt Jena. Dort wurde sie von Regionalbischof Diethard Kamm begrüßt, der zur Zeit im Propstsprengel Gera – Weimar tätig ist. Zugleich ist Herr Kamm auch der Stellvertreter der Landesbischöfin. Generalbischof Miloš Klátik gab ihm herzliche Grüße für die Landesbischöfin mit.

Am Abend traf sich die Gruppe mit Herrn Martin Michaelis, dem Vorsitzenden des Thüringer Pfarrvereins. Er berichtete ausführlich über die neuesten Entwicklungen im Pfarrverein und über die gute Zusammenarbeit mit dem Pfarrverein der EKAB in der Slowakei.

Am nächsten Tag besuchte die Gruppe die Wartburg, wo Luther die Bibel übersetzte. Sehr interessant war auch die Führung im Bachmuseum in Eisenach. Am dritten Tag besuchten die Teilnehmer die Städte Erfurt und Weimar. In Erfurt wurde das Augustinerkloster mit seiner Bibliothek besichtigt, wo Luther nach seinem Studium das Mönchsgelübde ablegte. In Weimar wurde die Reisegruppe von Superintendent Heinrich Herbst empfangen, der den wunderschönen Altar von Lucas Cranach zeigte und erklärte. Cranach war der Hofmaler von Martin Luther. Die Stadt Weimar ist auch deswegen interessant, weil dort andere große Persönlichkeiten wie J. W. Goethe, F. Schiller und J. G. Herder lebten und wirkten.

Am Freitag wurde das Elternhaus Luthers in Mansfeld, sowie sein Geburtshaus und sein Sterbehaus in Eisleben besucht. Das größte Erlebnis für alle war aber wohl die Stadt Wittenberg: Es wurden das Lutherhaus, das Melanchtonhaus, die Stadtkirche und die Schlosskirche besichtigt.

Nach dem Gottesdienst am Sonntag in der Stadtkirche fuhr die Gruppe wieder zurück in die Slowakei.

Es wird allen ganz herzlich gedankt, die diese Reise unterstützt und vorbereitet haben.

Edita Škodová, Medienreferentin | 22.10.2015

back to category

EVANJELICKÁ CIRKEV AUGSBURSKÉHO VYZNANIA NA SLOVENSKU © 2008
Grafické spracovanie:Ladislav Menyhart