array(27) { ["limit_intro_left"]=> string(1) "7" ["limit_intro_right"]=> string(1) "7" ["limit_category"]=> string(2) "10" ["limit_search"]=> string(2) "10" ["text_intro_more"]=> string(4) "mehr" ["text_category_more"]=> string(4) "mehr" ["text_category_next"]=> string(4) "<" ["text_category_previous"]=> string(4) ">" ["text_search_next"]=> string(4) "<" ["text_search_previous"]=> string(4) ">" ["text_search_more"]=> string(4) "mehr" ["admin_size_anotation_width"]=> string(3) "105" ["admin_size_anotation_height"]=> string(1) "5" ["admin_size_text_width"]=> string(3) "125" ["admin_size_text_height"]=> string(2) "24" ["text_copyright"]=> string(67) "EVANJELICKÁ CIRKEV AUGSBURSKÉHO VYZNANIA NA SLOVENSKU © 2008" ["text_search_short"]=> string(9) "HÃ" ["text_search_notfound_1"]=> string(9) "VÃ" ["text_search_notfound_2"]=> string(0) "" ["text_search_results_1"]=> string(6) "Suchen" ["text_search_results_2"]=> string(11) " :vÃ" ["text_search_results_3"]=> string(0) "" ["text_search_results_4"]=> string(10) " zÃ" ["category_intro_left"]=> string(5) "3ekab" ["category_intro_right"]=> string(27) "2nachricht|ekab_bezeichnung" ["category_alphaorder"]=> string(0) "" ["text_header"]=> string(0) "" }

Cestou viery (Wege des Glaubens)

In diesen Tagen erschien die neue Publikation des Generalbischofs Miloš Klátik Cestou viery (Wege des Glaubens) über Initiativen der Lutheraner in der Kulturgeschichte der Slowakei.

Aus den interessanten Rezensionen wählen wir aus:

Prof. PhDr. Dalimír Hajko, DrSc.:

Das Buch von Miloš Klátik kommt aus der Umgebung der slowakischen Lutheraner, die dem Autor nicht nur profesionell, sondern auch von der Sicht seiner Lebensberufung nahe ist, aus. Die wichtigsten Schlüsselworte sind in diesem Kontext die Worte „Phänomen Reformation“, „evangelisches Umfeld“, „evangelisches Schulwesen“ und „Phänomen evangelischer Familie“. Quantitativ betrifft der Text in erster Reihe die evangelischen Persönlichkeiten und ihre kulturellen Initiativen, sowie auch Haltungen in verschiedenen historischen Situationen.

Das Buch ist auf einem sorgfältigen Studium und seiner genauen Bearbeitung des datenliefernden Materials aus der Geschichte der evangelischen Kirche in der Slowakei gegründet. Die gründlich formulierte Begrenzung der Worte zeigt gute Voraussetzungen für anschließende Überlegungen über kulturelle, gesellschaftliche, politische und theologische Aspekt der Kulturtätigkeit slowakischen Lutheraner in der fernen und nahen Vergangenheit. Gleichzeitig spricht er auch über die Auswertung ihrer Haltungen im slowakischen nationalen und kulturellen Spektrum.

Miloš Klátik zeigt hier, dass die Lutheraner in bedeutender Art zur Bildung und Formen der slowakischen Kultur beigetragen haben.

Bedeutend ist auch ein Hinweis auf die oft vergessene Tatsache, dass während der ersten gesetzgebenden Synode der Lutheraner auf dem Gebiert der heutigen Slowakei, die im Jahr 1610 stattfand, das Gebiet der Slowakei als eine genau begrenzte ethnische und kulturelle Einheit des damaligen Ungarns wahrgenommen wurde. Die Wichtigkeit der Synode von Žilina bekommt auch aus diesem Grund eine entsprechende Bewertung und das auch mit dem Verdienst des Generalbischofs der EKAB in der Slowakei Miloš Klátik.


Dušan Vagaský, Direktor GBA, riaditel@ecav.sk

 | 13.4.2012

back to category

EVANJELICKÁ CIRKEV AUGSBURSKÉHO VYZNANIA NA SLOVENSKU © 2008
Grafické spracovanie:Ladislav Menyhart