array(27) { ["limit_intro_left"]=> string(1) "7" ["limit_intro_right"]=> string(1) "7" ["limit_category"]=> string(2) "10" ["limit_search"]=> string(2) "10" ["text_intro_more"]=> string(4) "mehr" ["text_category_more"]=> string(4) "mehr" ["text_category_next"]=> string(4) "<" ["text_category_previous"]=> string(4) ">" ["text_search_next"]=> string(4) "<" ["text_search_previous"]=> string(4) ">" ["text_search_more"]=> string(4) "mehr" ["admin_size_anotation_width"]=> string(3) "105" ["admin_size_anotation_height"]=> string(1) "5" ["admin_size_text_width"]=> string(3) "125" ["admin_size_text_height"]=> string(2) "24" ["text_copyright"]=> string(67) "EVANJELICKÁ CIRKEV AUGSBURSKÉHO VYZNANIA NA SLOVENSKU © 2008" ["text_search_short"]=> string(9) "HÃ" ["text_search_notfound_1"]=> string(9) "VÃ" ["text_search_notfound_2"]=> string(0) "" ["text_search_results_1"]=> string(6) "Suchen" ["text_search_results_2"]=> string(11) " :vÃ" ["text_search_results_3"]=> string(0) "" ["text_search_results_4"]=> string(10) " zÃ" ["category_intro_left"]=> string(5) "3ekab" ["category_intro_right"]=> string(27) "2nachricht|ekab_bezeichnung" ["category_alphaorder"]=> string(0) "" ["text_header"]=> string(0) "" }

Cestou viery (Wege des Glaubens) bei den Theologiestudenten

Eine Belebung des Studentenlebens im Theologen Wohnheim ist immer ein willkommenes Phänomen. Dazu gehören auch die Diskussionsabende im Klubraum. Im Rahmen eines Diskussionsabends ehrte uns mit seinem Besuch ein sehr verehrter Gast.

Es war Herr Generalbischof und der Pädagoge an unserer Fakultät Dr. Miloš Klátik, PhD. Er präsentierte am Mittwoch, den 18. April 2012 seine neue Publikation mit dem Titel Cestou viery (Wege des Glaubens). Den teilnehmenden Studenten machte er die Idee des Buches bekannt, die – wie schon der Untertitel sagt – über Initiativen der Lutheraner in der Kulturgeschichte der Slowakei spricht.

Mit der Präsentation sollte nicht ein Blick in unsere Vergangenheit geworfen werden, da die Welt nicht mehr so ist, wie sie war und wird auch nicht mehr so sein. Der Sinn der Präsentation war die Erweckung unserers Bewusstsein dahingehend, dass die, auf die wir in die Vergangenheit schauen, in der Wirklichkeit in die Zukunft geblickt haben. Wir sollen uns nicht darum bemühen, dass wir zurück gehen, wo unsere Vorfahren waren, sondern wir sollen die Richtung ihres Weges bewahren.

Anschließend an die Präsentation folgte die Abendandacht, in der Generalbischof Klatik den Studenten den Segen aussprach. Danach gab es eine fruchtbare Diskussion, bei der der Ehrengast heiteres als auch besinnliches berichtete. Die Studenten, die an diesem Diskussionsabend nicht teilnehmen konnten, werden es bereuen. Wann werden sie schon einmal die Gelegenehit haben das Symbol des Bischofamtes in Händen halten zu können?

Vladimír Ticháň, Theologiestudent im 4. Jahrgang

 | 2.5.2012

back to category

EVANJELICKÁ CIRKEV AUGSBURSKÉHO VYZNANIA NA SLOVENSKU © 2008
Grafické spracovanie:Ladislav Menyhart