array(27) { ["limit_intro_left"]=> string(1) "7" ["limit_intro_right"]=> string(1) "7" ["limit_category"]=> string(2) "10" ["limit_search"]=> string(2) "10" ["text_intro_more"]=> string(4) "mehr" ["text_category_more"]=> string(4) "mehr" ["text_category_next"]=> string(4) "<" ["text_category_previous"]=> string(4) ">" ["text_search_next"]=> string(4) "<" ["text_search_previous"]=> string(4) ">" ["text_search_more"]=> string(4) "mehr" ["admin_size_anotation_width"]=> string(3) "105" ["admin_size_anotation_height"]=> string(1) "5" ["admin_size_text_width"]=> string(3) "125" ["admin_size_text_height"]=> string(2) "24" ["text_copyright"]=> string(67) "EVANJELICKÁ CIRKEV AUGSBURSKÉHO VYZNANIA NA SLOVENSKU © 2008" ["text_search_short"]=> string(9) "HÃ" ["text_search_notfound_1"]=> string(9) "VÃ" ["text_search_notfound_2"]=> string(0) "" ["text_search_results_1"]=> string(6) "Suchen" ["text_search_results_2"]=> string(11) " :vÃ" ["text_search_results_3"]=> string(0) "" ["text_search_results_4"]=> string(10) " zÃ" ["category_intro_left"]=> string(5) "3ekab" ["category_intro_right"]=> string(27) "2nachricht|ekab_bezeichnung" ["category_alphaorder"]=> string(0) "" ["text_header"]=> string(0) "" }

Die Konferenz für im Ausland lebende Slowaken

In den Tagen vom 29. 11. bis 1. 12. 2010 fand die jährliche Konferenz der Slowakischen Republik und der im Ausland lebenden Slowaken, unter der Schirmherrschaft der Premierministerin Iveta Radičová im Congres City Hotel in Bratislava, statt. Die Teilnehmenden wurden am Anfang auch von dem Herrn Generalbischof der EKAB in der Slowakei Miloš Klátik begrüßt.

Das Thema der Konferenz lautete: „Die Richtung der Zusammenarbeit zwischen der Slowakischen Republik und landsmännischen Verbänden und Organisationen entlang der Linien der bewilligten Konzeption der staatlichen Politik der Betreuung im Ausland lebenden Slowaken bis im Jahr 2015.“

Die Konferenz eröffnete die Vorsitzende des Amtes für im Ausland lebende Slowaken Vilma Prívarová. Sie begrüßte außer Generalbischof Miloš Klátik auch andere Ehrengäste, unter anderem die Premierministerin Iveta Radičová, Vizevorsitzende des Parlaments Pavol Hrušovský, Kultusminister der Slowkei Daniel Krajcer, den Vorsitzenden der Weltgemeinschaft für im Ausland lebende Slowaken Vladimír Skalský und andere Gäste.

Es haben Teilnehmer von 22 Länder teilgenommen. Die Premierministerin begrüße die Teilnehmer mit den Worten: „Seien Sie zu Hause und jeder Zeit herzlich willkommen.“ Sie sprach über die schwierige Zeit der Wirtschaftskrise, in der sie Lösungen suchen, wie sie würdige Bedingungen für Slowaken schaffen könnten, sowie auch die Bedingungen, die junge Menschen zu einer Rückkehr ermutigen. Sie hat den Wunsch geäußert, dass wir alle aus dieser Situation mit dem Gefühl herauskommen sollen, dass wir alle mit allen möglichen Mitteln dazu beigetragen haben, da uns alle diese Probleme betreffen.

„Sie sind aus dem Ausland gekommen, aber dennoch gehören sie zu uns - weil Ihre Wurzeln hier in der Slowakei sind, im Land, in dem ihre Eltern und Großeltern geboren wurden. Der Mensch ist kein Baum, der sich anderswo ohne den Rest umpflanzen lässt. Der Mensch hat die Erinnerung, die ihm auch nach Jahren oder Jahrzehnten oder sogar Jahrhunderten immer wieder auf die Stelle führt, wo die Wurzeln seiner Familie sind, wo seine Vorfahren lebten. Ich freue mich, dass sie es nicht vergessen haben und sie zu uns zurückkehren entweder in Gedaken oder in der Realität – aber gerade jetzt“, sagte Bruder Generalbischof Miloš Klátik zu Beginn seines Grußwortes.

Weiter sprach er über die Kontakte der EKAB in der Slowakei mit anderen Partnerkirchen sowie auch Schwesterkirchen in Europa, aber auch in Amerika und in Australien, über die gegenseitigen Besuche und missionarische Arbeit unserer Pfarrer im Ausland. „Ich wünsche uns allen, dass wir eine Gemeinschaft des Volkes Gottes bauen können, nicht nur aufgrund der Tatsache, dass wir die gleiche Sprache sprechen, sondern auch, weil wir uns auf den dreieinigen Gott im Glauben bekennen, und zwar überall wo wir leben - in der Slowakei und im Ausland. Möge uns Herr Gott dabei behilflich sein“, sagte der Generalbischof zum Schluss.

Marcela Kmeťová | 5.12.2010

back to category

EVANJELICKÁ CIRKEV AUGSBURSKÉHO VYZNANIA NA SLOVENSKU © 2008
Grafické spracovanie:Ladislav Menyhart