array(27) { ["limit_intro_left"]=> string(1) "7" ["limit_intro_right"]=> string(1) "7" ["limit_category"]=> string(2) "10" ["limit_search"]=> string(2) "10" ["text_intro_more"]=> string(4) "mehr" ["text_category_more"]=> string(4) "mehr" ["text_category_next"]=> string(4) "<" ["text_category_previous"]=> string(4) ">" ["text_search_next"]=> string(4) "<" ["text_search_previous"]=> string(4) ">" ["text_search_more"]=> string(4) "mehr" ["admin_size_anotation_width"]=> string(3) "105" ["admin_size_anotation_height"]=> string(1) "5" ["admin_size_text_width"]=> string(3) "125" ["admin_size_text_height"]=> string(2) "24" ["text_copyright"]=> string(67) "EVANJELICKÁ CIRKEV AUGSBURSKÉHO VYZNANIA NA SLOVENSKU © 2008" ["text_search_short"]=> string(9) "HÃ" ["text_search_notfound_1"]=> string(9) "VÃ" ["text_search_notfound_2"]=> string(0) "" ["text_search_results_1"]=> string(6) "Suchen" ["text_search_results_2"]=> string(11) " :vÃ" ["text_search_results_3"]=> string(0) "" ["text_search_results_4"]=> string(10) " zÃ" ["category_intro_left"]=> string(5) "3ekab" ["category_intro_right"]=> string(27) "2nachricht|ekab_bezeichnung" ["category_alphaorder"]=> string(0) "" ["text_header"]=> string(0) "" }

DonauFriedensWelle ging durch Komárno

Das Internationale ökumenische Projekt DonauFriedensWelle kam am 1. März 2011 in die Slowakei. Die zentrale Veranstaltung fand am 20. März in Komárno in der evangelischen Kirche statt. Dazu waren Vertreter der EKAB und anderer Kirche aus der Slowakei, kirchliche Repräsentanten aus Deutschland, Österreich, Ungarn und Rumänien, die Botschafter einiger beteiligter Länder, der Bürgermeister der Stadt Komárno und viele Gläubige gekommen.

Die Predigt hielt der Generalbischof der EKAB in der Slowakei Dr. Miloš Klátik , der auch Vorsitzender des Ökumenischen Rates der Kirchen in der Slowakei ist. An den Gebeten im Gottesdienst waren nicht nur Vertreter aus der Slowakei, sondern auch aus dem Ausland beteiligt.

Am Gottesdienst nahmen u.a. teil: Pavel Delinga, Generalinspektor der EKAB in der Slowakei Slavomír Sabol, Bischof des Ostdistriktes Milan Krivda, Bischof des Westdistriktes Miroslav Táborský, Generalgeistlicher des Ökumenischen pastoralen Dienstes Ivan Eľko, Senior des Seniorats Dunaj-Nitra

Aus den evangelischen Kirchen in Deutschland, Österreich, Ungarn und Rumänien waren gekommen: Rudolf Bausch, Fachreferent für Partnerschaft und Kirchliche Entwicklungszusammenarbeit, Claudia Dunckern, Evangelisch-lutherischen Kirche Bayern, Michael Bünker, Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich, Gusztav Bölcskei, Bischof der Reformierten Kirche, Vorsitzender der Synode in Ungarn, Péter Gáncs,Vorsitzender Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Ungarn, Jan Wacławek, Stellvertretender des Bischofs der Schlesischen evangelischen Kirche A.B., Imre Szebik, Bischof emeritus, Vorsitzender des Ökumenischen Rates der Kirchen in Ungarn, Dietrich Galten, Evangelische Kirche A.B. in Rumänien, Stanislav Zvolenský, Erzbischof der Römisch-katholischen Kirche, Erzdiözese Bratislava, Róbert Bezák, Erzbischof der Römisch-katholischen Kirche, Erzdiözese Trnava, Ján Babjak, Erzbischof der Griechisch-katholischen Kirche, Erzdiözese Prešov, László Fazekas, Bischof der Reformierten christlichen Kirche in der Slowakei, Bischof der Orthodoxen Kirche Tichon. Ján Henžel, Vorsitzender der Brüderkirche in der Slowakei und andere.

Beim Gottesdienst wirkten unter anderen der Chor aus Nitra, ein junger talentierter Sänger aus Komárno Ladislav Angyel, der Schirmherr Dušan Jamrich und der Abgeordnete des Nationalrates der Slowakei Dušan Jarjabek mit.

Zum Schluss des Gottesdienstes übergab Herr Generalbischof Miloš Klátik das symbolische Ruder zum Friedensboot an Herrn Bischof Péter Gáncs. Das Friedensboot kommt im April nach Ungarn. Die zentrale Veranstaltung findet dort am 20. April 2011 statt. Im Mai bewegt sich dann die DonauFriedensWelle dann weiter nach Rumänien.

Nach dem Gottesdienst waren alle Gäste zu Gebetsandachten in der Reformierten christlichen Kirche, Römisch-katholischen Kirche und Orthodoxen Kirche der heiligen Mutter Gottes eingeladen.

Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit der Stadt Komárno sowie anderer Kirchen in Komárno durchgeführt. Bestandteile der Veranstaltung waren auch das Orgelkonzert von Ján Vladimír Michalko, das am Vorabend der Veranstaltung in der Refomierten christlichen Kirche in Komárno stattfand, eine feierliche Rezeption in dem Offizierspavilon und eine Stadtführung.

Marcela Kmeťová | 7.4.2011

back to category

EVANJELICKÁ CIRKEV AUGSBURSKÉHO VYZNANIA NA SLOVENSKU © 2008
Grafické spracovanie:Ladislav Menyhart