array(27) { ["limit_intro_left"]=> string(1) "7" ["limit_intro_right"]=> string(1) "7" ["limit_category"]=> string(2) "10" ["limit_search"]=> string(2) "10" ["text_intro_more"]=> string(4) "mehr" ["text_category_more"]=> string(4) "mehr" ["text_category_next"]=> string(4) "<" ["text_category_previous"]=> string(4) ">" ["text_search_next"]=> string(4) "<" ["text_search_previous"]=> string(4) ">" ["text_search_more"]=> string(4) "mehr" ["admin_size_anotation_width"]=> string(3) "105" ["admin_size_anotation_height"]=> string(1) "5" ["admin_size_text_width"]=> string(3) "125" ["admin_size_text_height"]=> string(2) "24" ["text_copyright"]=> string(67) "EVANJELICKÁ CIRKEV AUGSBURSKÉHO VYZNANIA NA SLOVENSKU © 2008" ["text_search_short"]=> string(9) "HÃ" ["text_search_notfound_1"]=> string(9) "VÃ" ["text_search_notfound_2"]=> string(0) "" ["text_search_results_1"]=> string(6) "Suchen" ["text_search_results_2"]=> string(11) " :vÃ" ["text_search_results_3"]=> string(0) "" ["text_search_results_4"]=> string(10) " zÃ" ["category_intro_left"]=> string(5) "3ekab" ["category_intro_right"]=> string(27) "2nachricht|ekab_bezeichnung" ["category_alphaorder"]=> string(0) "" ["text_header"]=> string(0) "" }

Generalbischof predigte in Ulmer Münster

Am Sonntag den 13 Juli 2008 predigte der Generalbischof EKAB in der Slowakei Milo Klátik als 3 Generalbischof aus der Slowakei in der Hauptkirche in Ulm – in Ulmer Münster, der durch den höchsten Turm in der Welt bekannt ist (161,53 m).

Der Besuch ereinigte sich auf die Einladung der Evangelischer Landeskirche in Württemberg. Der Generalbischof hat die Brüder und Schwester in Namen unserer EKAB in der Slowakei gegrüßt und er sendete die Grüße von den evangeliken aus der Slowakei.

In der Predigt zum Text aus R 12, 17-21 dachte er über sie Wörter des Apostel Paulus, der die römischen Christen fordert: entgeltet das Böse mit Bösen ... Er sagte, dass der Gott das von uns nicht fordert, damit wir vor einer schwere Aufgabe stellen würde, damit er uns testen würde wie artig wir sind, er will uns schützen, damit wir unser Leben nicht mit Streitigkeiten verbringen. Wir bekommen von Ihm einen Rat: wenn es möglich ist, liegt es an uns, Friede mit allen Menschen haben. Hier sagte man, dass nicht immer an uns liegt: es gibt Menschen, die immer gegen alles sind. Hier ist das Beispiel Jesus Christus. Er half, wo er nur konnte, doch er fürchtete keine Streite, wenn es um die Wahrheit ging. Manchmal ist es schwierig zu entscheiden, welche Streitigkeit ist notwendig damit die Wahrheit erhalten wird. In solchen Fragen ist es gut wenn wir uns die Frage stellen: Was würde Jesus tun. Wenn Gott euch die Klugheit geben würde, wann es sich um die Wahrheit geht, aber auch Kraft, damit wir Wahrheit nicht stilllegen, damit formalen Frieden haben. „Wir danken Gott, dass Er uns mit Seinen Geist von unüberlegten Taten schützt und dass Er uns hilft in Frieden leben zu können,“ hat der Generalbischof am Ende seiner Predigt appelliert.

Edita Škodová | 15.7.2008

back to category

EVANJELICKÁ CIRKEV AUGSBURSKÉHO VYZNANIA NA SLOVENSKU © 2008
Grafické spracovanie:Ladislav Menyhart