array(27) { ["limit_intro_left"]=> string(1) "7" ["limit_intro_right"]=> string(1) "7" ["limit_category"]=> string(2) "10" ["limit_search"]=> string(2) "10" ["text_intro_more"]=> string(4) "mehr" ["text_category_more"]=> string(4) "mehr" ["text_category_next"]=> string(4) "<" ["text_category_previous"]=> string(4) ">" ["text_search_next"]=> string(4) "<" ["text_search_previous"]=> string(4) ">" ["text_search_more"]=> string(4) "mehr" ["admin_size_anotation_width"]=> string(3) "105" ["admin_size_anotation_height"]=> string(1) "5" ["admin_size_text_width"]=> string(3) "125" ["admin_size_text_height"]=> string(2) "24" ["text_copyright"]=> string(67) "EVANJELICKÁ CIRKEV AUGSBURSKÉHO VYZNANIA NA SLOVENSKU © 2008" ["text_search_short"]=> string(9) "HÃ" ["text_search_notfound_1"]=> string(9) "VÃ" ["text_search_notfound_2"]=> string(0) "" ["text_search_results_1"]=> string(6) "Suchen" ["text_search_results_2"]=> string(11) " :vÃ" ["text_search_results_3"]=> string(0) "" ["text_search_results_4"]=> string(10) " zÃ" ["category_intro_left"]=> string(5) "3ekab" ["category_intro_right"]=> string(27) "2nachricht|ekab_bezeichnung" ["category_alphaorder"]=> string(0) "" ["text_header"]=> string(0) "" }

Weitere Stipendien aus dem Peressényi Fond

In der Aula der Evangelischen Theologischen Fakultät (ETF) Comenius Universität in Bratislava fand am 14. Dezember 2011 ein feierlicher Gottesdienst mit Abendmahl statt. Anschließend vergab der Generalbischof Miloš Klátik die Stipendien aus dem Samuel und Žofia Peressényi Fond den besten Studenten der ETF.

An dem Gottesdienst nahmen außer Professoren und Studenten auch die Gäste aus der KG Partizánska Ľupča teil. In der Predigt zum 1 Tim 1, 15 betonte der Generalbischof : „Wenn wir in unserem Leben den Herrn Jesus Christus entgegenkommen, wenn wir für Ihn den Weg vorbereiten, die Täler werden erhöht und die Hügel des Egoismus und Sünde werden erniedrigt, die der Menschen unter die Menschenwürde erniedrigen – denn alles uneben soll gerade werden, kommt zu der Adventsannäherung des Sünders mit dem Erlöser auch in dieser Welt. Güte und Treue einander begegnen, Gerechtigkeit und Friede sich küssen. Treue auf der Erde wachse und Gerechtigkeit vom Himmel schaue.“ (Ž 85, 11 − 12).“

Die Rede vor der Vergabe der Stipendien hielt die Schulreferentin Daniela Veselá. Sie erwähnte, dass wir vor Weihnachten oft das Wort Geschenk sagen und erinnerte an den 17. November, der nicht nur der Studententag, sondern auch der Tag der Kampf für die Demokratie ist. Auch diesen bekamen wir als Geschenk und wir sollen uns daran erinnern. Desweiteren erläuterte sie die Geschichte des finanziellen Fonds: „Herr Doktor Igor Peressényi, Jurist aus Toronto, entschied sich, die Dankbarkeit für das Leben seiner Eltern so auszudrücken, dass er der Fond den Namen seiner Eltern trägt. Die Liebe, die er von ihnen bekam, möchte er weitergeben. Warum gerade den Studenten der Ev. Theologie in der Slowakei? Sein Vater Samuel Peressényi war evangelischer Pfarrer, der in den Gemeinden unserer Kirche segensreich lebte und wirkte. In den Jahren 1910 − 1945 wirkte er in Kráľova Lehota, Liptovský Ján und am Längsten in Záriečie. Da sein Sohn Igor weiß, dass sein Dienst für die Kirche aufwendig und verantwortlich, aber auch schön ist, entschied er sich diejenigen zu unterstützen, die diese Arbeiten mit Liebe und aller Verantwortung auch heute ausüben möchten.“

Das Stipendium wurde auf Grund des Statuts des finanziellen Fonds Samuel und Žofia Peressényi vergeben. Für die Vergabe der diesjährigen Stipendien in Höhe von 1.000,- € entschied das Generalpresbyterium der EKAB in der Slowakei auf der Sitzung am 7. Oktober 2011.

Die Stipendiumsurkunden vergab Herr Generalbischof den folgenden Studentinnen und Studenten:
Michal Tekely – Student des 2. Jahrganges, der die beste Noten im ersten Jahrgang erreicht hat
Zuzana Poláková – Studentin des 3. Jahrganges, mit dem Status Kandidat zum Pfarrdienst
Radim Pačmár, Student des 4. Jahrganges
Zuzana Kišová, Studentin des 5. Jahrganges. Sie, die wie Radim Pačmár das Stipendium schon zum zweiten Mal bekam, sagte uns: „Als ich erfahren habe, dass ich dieses Stipendium bekomme, war ich überrascht. Ich dachte, dass dieses Jahr jemand anderer dieses Stipendium bekommt. Ich bin Gott sehr dankbar dafür. Ich danke auch unserer Kirche, dass sie uns so hilft. Es ist für uns eine große Hilfe, weil neben dem Studium keine Zeit für eine Brigade ist. Es ist für uns auch eine große Motivation.“

Allen ausgewählten Studenten gratulieren wir herzlich.

Edita Škodová, media@ecav.sk

 | 19.12.2011

back to category

EVANJELICKÁ CIRKEV AUGSBURSKÉHO VYZNANIA NA SLOVENSKU © 2008
Grafické spracovanie:Ladislav Menyhart